Schulsanitätsdienst

Schulsanitätsdienst

Aufgrund verbindlicher Richtlinien müssen wir als Schule eine Erste-Hilfe-Versorgung bei Unfällen sicherstellen.

In den großen Pausen können diese Aufgaben Schüler übernehmen, die über eine entsprechende Ausbildung verfügen. Während der Unterrichtsstunden sorgt ein Alarmierungsplan, der im Sekretariat aushängt, für eine möglichst schnelle Versorgung.

Die Kenntnisse hierfür erwerben die Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 und 9 in einem Erste-
Hilfe-Kurs in Kooperation mit dem Deutschen-Roten-Kreuz.

In unserer Schulsanitätsdienst-AG, die von einer Kollegin geleitet wird, die als Rettungssanitäterin und Erste-Hilfe-Ausbilderin autorisiert ist, können die Schülerinnen und Schüler an den normalen Erste-Hilfe-Kurs auch Erweiterungskurse als Sanitäter (SAN A/ B/ C) etc. anschließen.

Die meisten Schülerunfälle ereignen sich im Sportunterricht, in den großen Pausen oder auf dem Schulweg. Die häufigsten Verletzungen hierbei sind Schürfwunden, kleinere Schnittverletzungen, Verstauchungen und Prellungen, Gehirnerschütterungen und Kreislaufprobleme. Darüber hinaus klagen viele Schülerinnen und Schüler über Übelkeit, Erbrechen und Bauchschmerzen. Hier ist oft rasche und gezielte Hilfe erforderlich, die unsere geschulten Sanitäter leisten können.

Unser Schulsanitätsdienst kann durch seine ständige Bereitschaft einen wichtigen und sinnvollen Beitrag leisten und in Notfällen mit Erster Hilfe und darüber hinausgehenden Maßnahmen Unfallfolgen und unnötige Schmerzen vorbeugen.

Somit lernen die Schülerinnen und Schüler, die bei uns aktiv sind, in gegenseitiger Verantwortung zu leben, sich selbst, ihre Lebensumstände und ihre Umwelt bewusster wahrzunehmen und Einfluss darauf auszuüben. Ebenso lernen sie Verantwortung zu übernehmen und selbstständig zu handeln.

Wir verfügen über einen Sanitätsraum mit einer Krankenliege, einem Waschbecken sowie einem Sanitätsschrank mit den erforderlichen Verbandsmaterialien. Unser derzeitiger Schulsanitätsdienst setzt sich zusammen aus einer Arbeitsgemeinschaft interessierter Schülerinnen und Schüler, die bereit sind, anderen Menschen zu helfen, die Hilfe benötigen. Alle Verletzungen und Erkrankungen werden in einem Verbandbuch festgehalten, Sanitätsmaterial verwaltet und die Schule in Fragen der Unfallverhütung fachlich beraten.

Fragen, Wünsche oder Anregungen? Schreiben Sie uns eine E-Mail: info@rsh-bonn.de