Schule & Kultur

Schule und Kultur

Auch für Kinder und Jugendliche ist Kunst und Kultur wichtig. Deshalb stärkt die

Landesregierung die künstlerisch-kulturelle Bildung in Schulen mit zusätzlichen

Projekten. Gerade für die Entwicklung von jungen Menschen nimmt die künstlerische Aktivität und kulturelle Bildung einen besonderen Stellenwert ein.

„Damit junge Menschen erfahren, wie bereichernd die Beschäftigung mit Kunst

und Kultur sein kann, müssen sie – unabhängig vom familiären Hintergrund und

Wohnumfeld – die Chance haben, Kunst und künstlerische Projekte kennen zu

lernen. Wichtige Orte der Begegnung sind die Schulen. Sie spielen im Leben von

Kindern und Jugendlichen eine zentrale Rolle. Daher will die Landesregierung die künstlerisch-kulturelle Bildung in Schulen stärken.“ (s. Schulministerium NRW).

Schon seit einigen Jahren setzt unsere Schule durch die Teilnahme an professionell organisierten und geleiteten Tanzprojekten einen kulturellen Schwerpunkt.

 

So haben wir 2006 in Kooperation mit „salta“ – Verein für Schulentwicklung und

Kultur e.V. mit einer Klasse 8 an dem Tanzprojekt „Carmina Burana“ teilgenommen, 2008 folgte das Projekt „Leonore“, an dem ebenfalls eine Klasse 8 beteiligt war.

 

Musikalisch unterstützt wurden die Projekte von der Bonner Staatsoper.

Wir freuen uns, auch in diesem Jahr wieder teilnehmen zu dürfen, diesmal mit

einer Klasse 6, die schon seit einigen Wochen für das Projekt „Denk ich an

Deutschland…“ probt.

Zuständig für das Tanztraining und die Choreografie sind Miguel Zermeno,

ein erfahrener Tänzer und Choreograf, der an verschiedenen Bühnen tätig ist,

und Michael Raetsch („salta“), der sich für die Konzeption und die Dramaturgie

verantwortlich zeichnet.

Wie schon 2006 und 2008 wird es auch im Jahr 2011 wieder eine Aufführung im Bonner Opernhaus, geben, bei der die beteiligten Klassen und Gruppen zeigen können, was sie im Verlauf ihrer Projektarbeit gelernt haben.

 

 

 

 

Fragen, Wünsche oder Anregungen? Schreiben Sie uns eine E-Mail: info@rsh-bonn.de